Pflege Ihrer Uhr - MVB WEB 2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pflege Ihrer Uhr

INFO > Service
Typs - Pfege - Material

Batterie - Bestimmungen
Dieses  bedeutet, dass dieses Produkt nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden soll. Es soll an die lokalen, autorisierten Rückgabe und Sammelsysteme zurückgegeben werden. Durch Einhalten dieses Verfahrens, leisten Sie einen Beitrag an die Umwelt und an die menschliche Gesundheit. Das Recycling dieser Stoffe hilft natürliche Ressourcen zu erhalten. Pflege der Uhr Vorsichts- und Vorbeugemaßnahmen.

Temperatur
Setzen Sie Ihre Uhr nicht plötzlichen Temperaturwechseln (Eintauchen in kaltes Wasser nach intensiver Sonnenbestrahlung) oder extremen Temperaturen (über 60 °C oder unter 0 °C) aus.

Magnetfelder
Setzen Sie Ihre Uhr nicht starken Magnetfeldern aus, wie jene, die von Lautsprechern, Mobiltelefonen, Rechnern, Kühlgeräten oder anderen elektromagnetischen Geräten ausgehen.

Flüssigkeiten
Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit Lösungs- und Reinigungsmitteln, Parfums, Kosmetika, usw. :
Dadurch könnten Armband, Gehäuse oder Dichtungen beschädigt werden.

Pflege und Kontrollen
Reinigen Sie Gehäuse und Armband regelmäßig mit einem weichen Lappen um jegliche schweißbedingte Korrosion zu vermeiden. Alle wasserdichten Uhren können mit einer Zahnbürste und Seifenwasser gereinigt und dann mit einem weichen Lappen abgetrocknet werden. Nach einem Aufenthalt in Meerwasser sollte man die Uhr zuerst mit Süßwasser reinigen und dann abtrocknen.

Wasserdichtheit
Die Wasserdichtheit von Uhren wird auf der Basis von Labortests bei Druckbedingungen geprüft, die jenen entsprechen, denen ein bewegungsloser Schwimmer oder Taucher auf der fraglichen Druckstufe ausgesetzt ist. Trotzdem bedingen zahlreiche aquatische Aktivitäten eine Vielzahl von Bewegungen und Umgebungswechsel. Diese Ausnahmen gegenüber der bei einer Uhr angewandten Bewertungsmethode können die Dichtigkeitseigenschaften der Uhr in Frage stellen oder aufheben.

Die Wasserdichtheit einer Uhr ist nicht auf unbestimmte Zeit gewährleistbar.
Sie kann durch das Altern der Dichtungen oder durch einen ungewollten Stoß auf die Krone beeinträchtigt werden. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Uhr einmal jährlich durch ein autorisiertes Händler Service-Center auf Wasserdichtheit prüfen zu lassen. Betätigen Sie niemals die Zeigerstellkrone und/oder die Drücker Ihrer Uhr unter Wasser und stellen Sie sicher, dass die Krone nach jeder Handhabung zugedrückt/festgeschraubt ist. Öffnen Sie Ihre Uhr auf keinen Fall selbst; lassen Sie sie ausschließlich durch ein autorisiertes  Service-Center überprüfen.

Wasserdichtigkeit
Wasserdicht ohne Angaben auf der Uhr.
Es handelt sich um eine nicht Wasserdichtes Uhrenmodell.
Kein Kontakt mit Wasser.

Wasserdicht bis zu einem Druck von 3 bar (30 m / 100 ft)
Spritzwasser geeignet.

Wasserdicht bis zu einem Druck von 10 bar (100 m / 330 ft)
Zum Schwimmen geeignet.

Wasserdicht bis zu einem Druck von 20bar (200 m /660ft)
Zum Tauchen geeignet.

Wasserdicht bis zu einem Druck von 30 bar 100 bar und mehr mit verschraubter Krone und Drückern
Profitaucheruhr   


Regelmässiges ersetzen der Dichtung Krone und Drücker und die Herstellung der Wasserdichtigkeit alle 2 Jahre schütz Ihre Uhr vor Schäden.

Unterhalt , Service und Reinigung.
Eine Uhr besteht aus manchmal mehreren Hundert Teilen. Das Herz einer mechanischen Uhr, die Unruh, schwingt im Jahr etwa 150 Millionen mal hin und her. Durch die Reibung werden die mechanischen Teile sehr beansprucht. Ein verschmutztes oder nicht mehr ausreichend geschmiertes Uhrwerk kann teure Schäden verursachen. Ihre Uhr wird bei einer Revision komplett zerlegt, maschinell gereinigt und nach Herstellerangaben wieder montiert. Defekte Teile werden ersetzt, der Gang justiert und die Uhr einer gründlichen Testphase unterzogen. Es wird empfohlen das Uhrwerk einer mechanischen Uhr alle 3-5 Jahre einer Generalüberholung bzw. Revision zu unterziehen. Diese Intervalle sind nur ein grober Wert und weichen von Hersteller zu Hersteller und Fall zu Fall ab. Wenn Ihre Uhr die Zeit nicht mehr hält, das Glas von innen beschlägt, eine Undichtigkeit der Uhr auffällt oder die Drücker und die Chronographen-Funktion beeinträchtigt sind, sollte die Uhr einem Uhrmacher zur Untersuchung vorgelegt werden.


Galvanische Beschichtungen
Diese Beschichtungen werden mittels Elektrolyse aufgebracht. In Abhängigkeit der Stromdauer und -intensität können Dicke und Beschaffenheit der verschiedenen Schichten (z.B. Gold, Silber oder Kupfer) variiert werden. PVD-Beschichtung (Physical Vapour Deposition / physikalische Gasphasenabscheidung) Dieses Verfahren erfolgt unter Vakuum, wobei mikroskopische Partikel durch Ionenbeschuss auf den Produkten abgelagert werden. Die Komponenten können dabei in sehr dünnen Schichten (1 bis 3 μm) aufgebracht werden, die frei von jeglichen Verunreinigungen sind und einen hohen Härtegrad aufweisen (Nitrid, Karbid usw.). PVDBeschichtungen weisen den Vorteil auf, dass sie dünn aber hart sind. Zudem zeichnen sie sich durch ihre Korrosionsbeständigkeit und ausgezeichnete Haftfestigkeit aus und können in zahlreichen Farben realisiert werden. Dank der inerten Eigenschaft von PVD ist das Unverträglichkeitsrisiko bei dessen Verwendung sehr gering.

Titan
Titan ist ein metallisches Element, das in der Erdkruste vorkommt. Gehärtetes Titan ist um 30 % stabiler als Stahl und um rund 40 % leichter. Zudem ist es zu 100 % recyclebar. Dank der Biokompatibilität von Titan ist das unverträglichkeitsrisiko bei dessen Verwendung sehr gering. Wenn es der Atmosphäre ausgesetzt wird, bildet Titan einen fest haftenden Oxidfilm, der der Korrosion durch Salzwasser und Schweiß widersteht.

Poliertes Titan
Die Modelle mit Gehäuse und Armband aus poliertem Titan sind aus einer Titanlegierung gefertigt, die poliert und durch eine graue PVD-Oberflächenbehandlung geschützt ist, die eine Verbesserung der Oberflächenhärte bedeutet.

Saphirglas
Saphir wird aus Aluminiumoxyd (Al2O3) hergestellt. Der durchsichtige und farblose Kristall kann nur mit Diamant geritzt und geschnitten werden. Dank seiner extremen Härte ist Saphir praktisch gegen jegliche Beschädigung oder Veränderung gefeit, kratz- und verschleißfest sowie chemisch beständig. Perfekt polierter Saphir ist praktisch transparent.

Rostfreier Stahl 316L
Für die Herstellung aller zugänglichen Stahlkomponenten seiner Uhren hat der Hersteller eine qualitativ hochwertige rostfreie Stahllegierung der Gattung 316L gewählt, deren Vorteile in der hohen Korrosionsbeständigkeit und ausgezeichneten Festigkeit liegen. Zur gleichen Gattung gehören beispielsweise bestimmte Stahlsorten, die im medizinischen Sektor zur Herstellung von Implantaten verwendet werden.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü